Gesundheit schenken

Schenken ist umso schöner, je mehr es von Herzen kommt. Doch gerade zu Weihnachten ist es leider viel zu häufig nur Pflichterfüllung. Es werden ideenlose Dinge gekauft, die nicht nur überflüssig sind, sondern oft auch ungesund: Pralinenschachteln und Wein sind ebenso beliebt wie Gourmetkörbe mit Feinkost und „auserlesenen“ Käse- oder Schinkensorten .

Wie fühlen Sie sich bei solchen Geschenken? Freuen wir alle uns nicht viel mehr über Geschenke, bei denen man sich für uns Zeit genommen hat? Dass man sich Gedanken über unsere Bedürfnisse gemacht hat? Deshalb ist es für mich keine Frage, was ich am liebsten schenke – Gesundheit. Denn diese ist für jeden am wichtigsten. Ich möchte, dass der Beschenkte gesund bleibt und nächstes Jahr wieder Weihnachten mit uns feiern kann.

So habe ich Ihnen meine diesjährigen Favoriten einmal zusammengestellt. Vielleicht inspiriert Sie die eine oder andere Idee. Wie wäre es mit einem selbstgebackenen glutenfreien Brot? Das Rezept und die Zutaten für ein weiteres Brot in einem Glas können Sie zusätzlich verschenken. Das Rezept finden Sie unter http://bit.ly/Brotrezept. Soll es doch ein Gourmetkorb sein, dann möglichst mit kontrolliert biologischem Inhalt.

Auch meine Lieblingsbücher, die unter unserem Weihnachtsbaum liegen, möchte ich Ihnen nicht vorenthalten. Vielleicht verschenken Sie dazu eine gemeinsame Lesestunde für die Großeltern oder ein Familienmitglied, das alleine lebt. Wertvollere Geschenke  gibt es kaum, da unsere Zeit heute so knapp ist.

Natürlich bekommen Familienmitglieder und Freunde das Buch „Die Arthrose-Lüge“. Denn welches Geschenk ist schöner, als die Aussicht auf Arthrose- und Schmerzfreiheit. „Heilen mit der Kraft der Natur“ von Prof. Dr. Andreas Michalsen beschreibt mit vielen wissenschaftlichen Hintergründen, wie wir unsere Selbstheilungskräfte aktivieren können. Das Buch des Philosophen Seneca „Das Leben ist kurz“ hilft die Augen dafür zu öffnen, dass wir unsere Zeit vor allem mit den wesentlichen Dingen des Lebens verbringen sollten. Noch ein Buch verschenke ich an Menschen, die Trost suchen oder auf der Suche nach dem Sinn des Lebens sind „Das Märchen vom Tod“ von M.-C. van der Bruggen. Wenn Sie Ihre Liebsten für die lebensrettenden Vorzüge pflanzlicher Ernährung begeistern wollen, eignet sich das Buch „How not to die“ von Michael Greger hervorragend.

Es gibt auch Geschenke, die nichts außer liebevoll investierter Zeit kosten und oft die größte Freude bereiten. Gemeinsam etwas Neues und Gesundes kochen. Eine gut geplante Wanderung mit einem anschließenden Essen, das Sie schon vorbereitet haben. Ausflüge zu historischen Zielen, zu denen Sie die jeweilige Geschichte erzählen. Für ältere Menschen, die an ihre Wohnung gebunden sind, eine Massage, dort für sie kochen oder eine Spielerunde organisieren.

Weihnachten ist das Fest der Liebe. Darum schenken Sie Liebe. Denn genau dieses Gefühl ist es, wonach sich jeder Mensch sehnt. Egal, wie es verpackt ist.

Ich wünsche Ihnen ein besinnliches, harmonisches und schönes Weihnachtsfest.

 

Ihre Dr. Petra Bracht